Mittwoch, 28. August 2013

[Rezension] Cassia & Ky 02 - Die Flucht

Titel: Cassia & Ky 02 - Die Flucht
Originaltitel: Crossed
Autor: Ally Condie

Genre: Dystopie
Verlag: Fischer FJB
ISBN: 3-8414-2144-X
Seitenanzahl: 455

Preis: € (D) 16,99





Vorwort:
"Cassia & Ky - Die Flucht" ist der zweite Band von Ally Condies Dystopien Reihe. Es geht darum, dass Cassia die Flucht in die Äußeren Provinzen gelungen ist und nun ist sie auf der Suche nach ihrer großen Liebe Ky.

Inhaltsangabe:
Wie durch ein Wunder gelingt Cassia die Flucht in die Äußeren Provinzen. Sie will nach Ky suchen, ihrer großen Liebe.

Dort kämpft Ky als Soldat für die Gesellschaft und ist ununterbrochen brutalen Angriffen ausgesetzt. Als Cassia endlich auf eine Spur von Ky stößt, ist er bereits entkommen und auf dem Weg in die wilden Canyons in den Grenzgebiten.

Verzweifelt macht sich Cassia auf den lebensgefährlichen Weg. Was wird sie am Ende der ihr bekannten Welt finden? Zwischen steinigen Schluchten und staubigen Pfaden sucht Cassia nicht nur nach Ky - sondern auch nach sich selbst.

Charaktere:
In "Die Flucht" haben sich die Charaktere weiter entwickelt und sich selbst gefunden. Vor allem bei Cassia wird dies deutlich, nach dem sie auf der Flucht durch die Canyons ist. Doch auch Ky hat sich in den Äußeren Provinzen verändert und weis nun mehr denn je, wie viel ihm Cassia bedeutet.
Auch Xander ist reifer geworden und hat mittlerweile verstanden, dass er Cassia nicht halten kann sich für Ky zu entscheiden.

Das Cover:
Das Cover ist schlicht und einfach und doch erkennt man Cassias Fortschritt. Sie ist dabei aus der Gesellschaft auszubrechen, was das Cover nur noch mehr verdeutlicht.
Cassia möchte zusammen mit dem Steuermann das System stürzen und endlich mit ihrer großen Liebe Ky glücklich sein, ohne das ihr die Gesellschaft Vorschriften macht.

Meine Meinung:
Band 2 von Cassia & Ky steigert sich gegenüber Band 1 noch ein wenig. Zwar erfährt man dieses Mal nicht so viel, doch es bleibt spannend und animiert zum weiter lesen. Zuerst ist Cassia auf der Suche nach Ky und später mit ihm auf der Suche nach dem Steuermann und der Erhebung. Es ist schön zu sehen, wie sich die Charaktere entwickeln und sich mehr und mehr zu trauen, um an ihr Ziel zu kommen.
Cassias verzweifelte Suche nach Ky lässt kein Leserherz trocken und in kurzer Zeit fühlt man mit ihr.
Mit ihrem klaren Schreibstil gewinnt die Autorin die Leser und zieht sie in ihren Bann in eine wundervolle Landschaft der Canyons.

Fazit:
Eine tolle Fortsetzung die viel Spannung verspricht und einen nicht mehr los lässt. Man möchte mit jeder Seite, die man liest mehr über die Liebesgeschichte zwischen Cassia, Ky und Xander erfahren.
Punkte:
Ich gebe "Die Flucht" 4 von 5 Punkten

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen