Freitag, 17. April 2015

[Rezension] Die Feenjägerin

Titel: Die Feenjägerin
Originaltitel: The Falconer
Band: 01 


AutorIn: Elizabeth May
Genre: Fantasy


Verlag: Heyne 
ISBN: 978-3-453-31609-6


Seiten: 400


Preis € [D]: 13,99 - Taschenbuch








EDINGBURGH, SCHOTTLAND, 1844
Ich habe mir jede ihrer Anschuldigungen eingeprägt: Mörderin. Sie hat es getan. Sie hat blutbesudelt über der Leiche ihrer Mutter gekauert.


"Die Feenjägerint" ist der erste Band von Elizabeth Mays Feenreihe rund um die Protagonistin Aileana Kameron, die als letzte überlebende Falknerin das Schicksal Schottlands in ihren Händen trägt. Stets an ihrer Seite die Daoine Sith Kiaran und die kleine Fee Derrick.


Hüte dich vor den Feen, denn ihre Seelen sind tückisch und kalt.

Schottland 1844: Tagsüber ist Aileana Kameron eine artige junge Frau aus den adeligen Kreisen Edingburghs. Nachts hingegen schnall sie sich ihren Dolch unters Strumpfband und macht Jagd auf jene magischen Kreaturen, die einst ihre Mutter getötet haben: die Feen.
Doch schon bald geht es für Aileana um viel mehr als bloß um Rache, denn sie kommt einem schrecklichen Geheimnis auf die Spur. Einem Geheimnis, das ganz Schottland bedroht.

(Klappentext)

Das Cover von "Die Feenjägerin" ist sehr geheimnisvoll, kriegerisch und düster. Direkt wird einem klar, dass in diesem Buch ein Krieg auf einen wartet. Trotzdem gefällt mir das Cover sehr gut und ich finde, dass es auch sehr gut zur Geschichte passt.

Die Autorin Elizabeth May konnte mich mit ihrem Buch "Die Feenjägerin" vollkommen überzeugen. Ich war total begeistert von der Handlung, den Charakteren und der gesamten Idee, die die Autorin sehr gut umgesetzt hat.

Besonders ausdrucksstarke und authentische Charaktere verleihen dem Buch das gewisse Etwas. Von Beginn an konnte ich mich in die Protagonistin Aileana hineinversetzten. Sie ist eine sehr starke und tapfere Prota, die ihren männlichen Gegenpart genau zeigt, dass sie auch als Frau taff und willensstark sein kann.
Jeder einzelne Charakter, sei es Aileana, Kiaran, Derrick oder Garvin haben ihren ganz besonderen Schliff, der ihnen Tiefe verleiht. Jeder für sich hat seine eigene Geschichte und Vergangenheit - und nur zusammen können sie sich dem Schicksal Schottlands stellen.
Durch ihre lebhaften Charaktere rundet sie ihr Buch perfekt ab.

Nach und nach kommt man Geheimnissen auf die Spur und lernt immer mehr über die Feen. Doch kann Aileana ihr Erbe entgegen nehmen und damit ihre Freunde, Familie und ganz Schottland retten?

Die Autorin Elizabeth May hat einen tollen, leichten und flüssigen Schreibstil, der den Leser an die Seiten fesselt. Sie schafft es Spannung, Gefühle und Action unter einen Hut zu bringen, sodass man nicht mehr mit dem Lesen aufhören kann.

Leider endet das Buch mit einem absolut fiesen Cliffhanger. Mitten an einer der spannendsten Stellen endet der erste Band. Und das war ziemlich mies. Am liebsten hätte ich gleich Band 02 weiter gelesen, doch leider muss ich mich noch ein wenig gedulden.

Ich bin sehr gespannt, wie es mit Aileana, Kiaran und all den Anderen - ob Fee oder Mensch weiter gehen wird. Vor allem bin ich gespannt, wie sich die Beziehung zwischen Aileana und Kiaran weiter entwickeln wird. Doch auch auf den Verlauf und Ausgang der Geschichte bin ich sehr gespannt.


"Die Feenjägerin" ist ein grandioser Auftakt der Feenreihe von Elizabeth May. Leider endet der erste Band mit einem miesen Cliffhanger. Und dieser hat es wirklich in sich! An einer der spannendsten Stellen hört Band 01 einfach auf.

Jedoch ist "Die Feenjägerin" ein einzigartiges magisches Abenteuer. Zum ersten Mal erscheinen Feen nicht nur als gute, sondern auch als bösartige Wesen.

Ein spannender Schreibstil, eine sehr gut durchdachte Handlung und besonders authentische Charaktere runden das Buch zu einem Ganzen. 

Ich freue mich sehr auf Band 02 und hoffe, dass man als Leser nicht solange auf die Fortsetzung warten muss. 

Ein absolutes Must-Have für Fantasy Fans! ;)


Sehr gelungen, daher verdiente 5 von 5 Punkten!


Elizabeth May wurde in Kalifornien geboren, wo sie auch ihre ersten Lebensjahre verbrachte, bevor sie nach Schottland zog. Sie studierte Anthropologie an der Universität von St. Andrews und schreibt derzeit an ihrer Doktorarbeit. Wenn sie sich nicht gerade der Wissenschaft widmet, stürzt sie sich mit Begeisterung in fantastische Welten.
Die Autorin lebt zusammen mit ihrem Mann in Edingburgh.

(Quelle aus dem Buch)



Kommentare :

  1. Hey ^-^,

    Ich muss dir wirklcih recht geben! Das Cover ist super Cool! Und das sage ich als jemand der eigentlich eher keine Menschen auf Covern mag ^-^. Und auch gut finde ich dass sie als Frau sich eben mal nciht hinter den Armen des ach so starken Mannes versteckt sondern selber ihre..äh...Frau steht ^-^ Wandert von deinem Blog gleich mal auf meine WuLi :)

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen
  2. Hallo :)
    eine tolle Rezi. Das Buch steht schon auf meiner Wunschliste, ist mag Geschichten mit bösen Feen :D
    Vielleicht warte ich aber auch noch bis Band 2 da ist, ich mag Cliffhanger nicht so.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Hey,
    mit deiner Rezi hast du mich richtig neugierig gemacht, das Buch muss ich mir mal genauer anschauen...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Nenya,
    auf meinem Blog erscheint morgen auch ein Beitrag zu dem Buch. Am Ende des Artikels füge ich Links zu anderen Blogs, wie Deinem ;-) hinzu, die das Buch auch bereits gelesen haben. Wenn Du nicht einverstanden bist oder das doof findest, schick mir doch bitte einfach eine kurze Nachricht.
    Viele Grüße & einen schönen Sonntagabend

    Kati @Zeit zu Lesen
    http://zeitzulesen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen