Samstag, 6. Juni 2015

[Rezension] Mariposa - Bis der Sommer kommt


Titel: Mariposa - Bis der Sommer kommt
Originaltitel: Avoir des papillons dans le ventre
Band: 01
AutorIn: Nicole C. Vosseler
Genre: Romantasy
Verlag: cbj
ISBN: 978-3-570-15536-3
Seiten: 448
Preis € [D]: 18,99 - Hardcover












Kann der Flügelschlag eines Schmetterlings wirklich einen Tornado am anderen Ende der Welt entfesseln?


Momentan lese ich besonders gerne Jugendbücher und daher habe ich mich auf "Mariposa - Bis der Sommer kommt" sehr gefreut. Hinter dem Buch wartet eine sommerliche Geschichte, die viel verspricht. 


Ein Flügelschlag in eine andere Welt
Jake ist auf die schiefe Bahn geraten und muss seinen Community Service in Mariposa antreten, einem gottverlassenen Ort am Rande des Yosemite-Parks in Kalifornien.
Dort trifft er auf Nessa, ein sonderbares Mädchen mit roten Haaren, weißer Haut und dunklen Augen. Sie liebt mit ihrer Familie zurückgezogen im Wald, und obwohl sich Jake über sie lustig macht, bekommt er sie nicht mehr aus dem Kopf.
Ganz offensichtlich erwidert sie seine Gefühle, doch ihre Familie und die ganze Kommune, der sie angehört, sind strikt dagegen, dass die beiden sich treffen.
Denn Nessa ist tatsächlich nicht ganz von dieser Welt...
(Klappentext)


Ich mag dieses verspielte, verträumte und sommerliche Cover sehr!
Zudem passt es wunderbar zur Geschichte dazu. Einfach traumhaft schön und ein richtiger Hingucker im Regal :)
Ich mag besonders die farbliche Zusammenstellung von gelb, orange und rosa. Vor allem der Titel ist ein Traum! Ich liebe ihn einfach <3



Nun ja, was soll ich sagen.
Ich hatte einen sehr schweren Einstieg in das Buch, denn ich kam überhaupt nicht rein. Mehrmals habe ich das Buch zur Seite gelegt, bis ich mich schließlich überwunden habe und es durch gelesen habe. Das lag aber nicht am Schreibstil, sondern eher an der Geschichte selbst, die mich nicht so ganz überzeugen konnte. Was ich sehr schade finde!

Ich ging mit voller Euphorie an die Geschichte, da ich mich sehr auf das Buch gefreut hatte. Leider wurde ich bis zum Ende hin nicht wirklich warm mit dem Buch. Ich kann nicht mal genau sagen, woran das gelegen hat. Anderen wird die Geschichte sicher gefallen, mich konnte sie leider nicht ganz überzeugen. Jedoch habe ich mir vorgenommen, in einem Jahr dem Buch eine zweite Chance zu geben :)

Natürlich hat das Buch nicht nur negative Aspekte, sondern auch positive!

Die Idee hinter der Handlung hat etwas! Die Autorin erschafft fiktive Wesen ganz ohne Vampire und Werwölfe. Das hat mir gut gefallen :)
Desweiteren wird die Handlung aus zwei Perspektiven erzählt, mal aus Nessa's Ich-Perspektive und dann wiederum aus Jake's Perspektive.

Außerdem hat die Autorin einen außergewöhnlichen Schreibstil, der sich flüssig und leicht lesen lässt. Er war sehr bildhaft und ich konnte mir die Umgebung und die Charaktere sehr gut vorstellen. 

Die beiden Charaktere sind mir am Ende sehr sympatisch geworden.
Anfangs war ich sehr genervt von Jake, da ich unbedingt viel mehr über Nessa und ihr Wesen erfahren wollte. Sie hat mich magisch angezogen und ich war richtig neugierig, da hätte ich Jake's Kapitel am Liebsten übersprungen :D
Doch nach und nach ist der Kerl mir ans Herz gewachsen und ich habe mit ihm und Nessa mitgefiebert :)


Ein sommerlicher Roman, der zum träumen einlädt. Ich finde es sehr schade, dass mich "Mariposa" nicht überzeugen konnte. Die Inhaltsangabe hat sich so vielversprechend angehört und ich habe mich wirklich sehr gefreut. Trotz meiner negativen Aspekte möchte ich dem Buch nicht so viele Punkte abziehen, denn die Charaktere, der Schreibstil und die Idee hinter der Handlung haben mir schon gut gefallen :)
Zudem liebe ich noch immer das Cover und den Titel des Buches! <3



Achtung!
Suchtgefahr, daher verdiente 3,5 von 5 Punkten!



Nicole C. Vosseler, geboren 1972 in Villingen-Schwenningen, studierte Literaturwissenschaft und Psychologie in Tübingen und Konstanz, bevor sie sich ganz der Schriftstellerei widmete. Mit ihren Romanen „Unter dem Safranmond“, „Sterne über Sansibar“, „Der Himmel über Darjeeling“ und „Das Herz der Feuerinsel” feierte sie große Erfolge. Die Autorin lebt am Bodensee – mit mehr als zweitausend Büchern unter einem Dach.





Hat jemand von euch das Buch auch schon gelesen? Wie fandet ihr es?
Falls ihr es noch nicht kennt, würdet ihr es Lesen?
Ich bin gespannt auf eure Meinungen! :)


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen