Dienstag, 1. September 2015

[Rezension] Das Juwel - Die Gabe

Titel: Das Juwel - Die Gabe
Originaltitel: Royal
Band: 01
AutorIn: Amy Ewing
Genre: Fantasy & Dystopie
Verlag: Fisher FJB
ISBN: 978-3-8414-2104-3
Seiten: 450
Preis € [D]: 16,99 (Hardcover)



"Darf ich dir eine Frage stellen, Nummer 197? [...] Willst du dieses Leben?"



1
Heute ist mein letzter Tag als Violet Lasting.



"Das Juwel - Die Gabe" ist der Auftakt von Amy Ewings Reihe über Violet Lasting und die Stadt Juwel, sowie über ein Leben, bei dem du nicht deine eigenen Entscheidungen treffen darfst.



"Darf ich dir eine Frage stellen, Nummer 197", sagt Lucien leise.
"Willst du dieses leben?"

Prunkvolle Schlösser, schöne Kleider, rauschende Feste.
Stell dir vor, du wirst aufgrund deiner Begabung für ein solches Schwelgen in Luxus auserwählt. Du darfst im Palast der Herzogin wohnen.
Aber was passiert, wenn du ihr trotz deines herausragenden Talents und deiner außergewöhnlichen Schönheit nicht geben kannst, was sie verlangt?

Hinter den glänzenden Fassaden des Juwels lauern Manipulation, Gewalt und Tod.

(Klappentext)





Traumhaft schön!
Ich liebe dieses Cover! Vom ersten Moment an habe ich mich in es verliebt und als ich das Buch endlich in den Händen halten durfte, war ich nur noch baff!

Die Hauptfarbe des Covers ist lila - genau wie die Augenfarbe von Violet und passend trägt diese auch noch den Namen ihrer Augenfarbe.
In Mitten des Covers sitzt ein junges Mädchen zusammengekauert. Sie trägt ein wallendes lila Kleid, dass mit kleinen Glitzersteinchen überzogen ist *-*
Dieses Cover ist wirklich ein Traum und das nicht nur von der Aufmachung her *.*

Ich bin schon sehr gespannt, wie Band 02 aussehen wird :3


Ich muss zugeben, dass ich zu Beginn einige Startschwierigkeiten hatte. Ich kam einfach nicht so richtig in die Geschichte hinein. Doch ich wollte das Buch nicht aufgeben und kämpfte tapfer weiter. Nach einigen Seite war ich endlich in der Geschichte angekommen und konnte mich vollends darin verlieren!

Der Schreibstil von  Amy Ewing ist sehr leicht und flüssig, zudem schreibt sie sehr lebendig und lebhaft. Sie haucht ihren Protagonisten Leben ein und steckt besonders viel Herzblut in sie und die Handlung. Und das merkt der Leser, denn immer mehr schafft sie es den Leser an die Seiten zu fesseln, sodass man gar nicht aufhören kann zu lesen.
Und somit war ich nach den ersten hundert Seiten der Geschichte und Amy Ewing vollkommen verfallen!

Die Aufmachung des Buches ist wirklich sehr hübsch!
Nicht nur das Cover ist ein absoluter Hingucker. Nein! Denn auch der Innenteil des Buches kann sich sehen lassen. So findet man einen kurzen Informationstext über die Gründung der einzigen Stadt, sowie eine Art Landkarte, die die Mauer und die einzelnen Bereiche des Juwels zeigen.
Am Ende ist eine kleine Auflistung der Hauptfiguren zu finden, sowie eine genauere Erklärung der einzelnen Häuser: das Juwel, das Haus von der Rose, das Haus vom See, das Haus vom Stein und das Haus von der Waage.

Das Setting ist wirklich einzigartig. Die einzige Stadt wird von einer riesigen Mauer umgeben, die die Stadt und ihre Bewohner vor dem Meer schützen sollen. Nahe an der Mauer wohnen die ärmsten Menschen und ganz innen das Juwel.
Die einzige Stadt ist in sechs Bereiche eingeteilt: der Sumpf, der Schlot, Southgate, die Farm, die Bank und das Juwel. Mindestens einmal kommt man im Laufe der Geschichte an einen dieser Orte und lernt etwas darüber kennen.

Das gruseligste an "Das Juwel" ist jedoch, dass die Surrogate versteigert werden und nur zu einem einzigen Zweck dienen sollen. So wird aus Violet zu Beginn des Buches Losnummer 197. Somit ist sie eines von 200 Surrogate und gehört auch noch zu den zehn Besten. 

Die Charaktere sind mir sehr sympathisch. Vor allem Violet, deren beste Freundin Raven, Ash, Annabelle und Lucien. Bei ihnen bin ich mir von vorneherein sicher, dass sie zu den Guten gehören.
Doch da wären auch noch die Herzogin vom See (Pearl), ihr Sohn Garnet und ihre Nichte Carnellian, sowie andere Adelige. 
Ich bin sehr gespannt, wie sich die einzelnen Charaktere im zweiten Band verändern werden und ob sie über sich hinaus wachsen. Bereits gegen Ende des ersten Bandes hatte mich einer der Charaktere völlig überrascht. Doch ich möchte nicht zu viel verraten.

Die Handlung war für mich neu und die Autorin konnte mich vollkommen überzeugen und für sich gewinnen. Zwar habe ich hin und wieder geschluckt, weil mir die Surrogate wirklich von Herzen leid taten, doch im Großen und Ganzen ist die Geschichte unglaublich!

Leider endet "Das Juwel - Die Gabe" mit einem gemeinen Cliffhanger!
Ich meine, das Buch war soo gut, dass ich sogar am Ende weinen musste und dann endet es einfach so - genau dann, wenn es am Spannendsten ist!


"Das Juwel - Die Gabe" hat alles, was ein gutes Buch benötigt: Spannung, Liebe, Hass und Überraschung!
Anfangs hatte ich meine Startschwierigkeiten mit der Geschichte, doch die Autorin Amy Ewing konnte mich positiv überzeugen und überraschen.
In diesem Buch geht es in erster Linie um Menschenrechte und Menschenhandel, denn im Juwel besitzen vor allem die Surrogate keines davon. Sie gehören einzig und allein dem Adligen, der sie bei einer Auktion ersteigert.
Ein wirklich gelungener Auftakt! Ich bin gespannt, wie es in Band 02 weiter gehen wird :)

Absolutes MUSTREAD!



Achtung! Suchtgefahr! 
Verdiente 5 von 5 Punkten für "Das Juwell - Die Gabe" von Amy Ewing


Amy Ewing ist in einer Kleinstadt in der Nähe von Boston aufgewachsen und hat in New York Kreatives Schreiben studiert. Die Autorin wohnt im New Yorker Stadtteil Harlem und verbringt ihre Zeit mit Schreiben, Käse essen und gelegentlichem Schauen von "Vampire Diaries" Folgen.



Kommentare :

  1. Ach das möchte ich auch unbedingt noch lesen <3

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Liebes,

    toll, dass dir das Buch auch so gut gefallen hat. Ich liebe es genauso und habe mir den zweiten Band direkt auf englisch vorbstellt :)

    Liebste Grüße

    Sonja <3<3<3

    AntwortenLöschen
  3. Das hört sich ja echt total gut an:) es war schon auf meiner Wunschliste, aber jetzt werde ich es mir definitiv zulegen müssen! <3

    AntwortenLöschen