Montag, 16. Mai 2016

[Rezension] Bitter & Sweet - Mystische Mächte

Titel: Bitter & Sweet - Mystische Mächte
Originaltitel: Bitter & Sweet
Band: 01/03
AutorIn: Linea Harris
Genre: Fantasy
Verlag: ivi (Piper)
ISBN: 978-3-492-70421-2
Seiten: 384
Preis € [D]:12,99 (Broschiert)





Kapitel 1
Ich lag auf meinem Bett und starrte an die kleinen, fast unsichtbaren Risse an der Zimmerdecke, während ich mich meinen düsteren Gedanken widmete.



"Bitter & Sweet - Mystische Mächte" ist der Auftakt einer neuen Fantasyreihe. Jillian erfährt, dass sie eine Hexe ist und mit dieser Neuigkeit steht ihre Welt auf dem Kopf. Doch zum ersten Mal in ihrem Leben stehen ihr Freunde zur Seite.



Jillian wünscht sich nichts sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein – leider ohne Erfolg. An ihrem 17. Geburtstag erfährt sie von ihrer Tante, dass sich ihre seltsamen Fähigkeiten auf ihre Abstammung als Hexe zurückführen lassen.

Kurz darauf findet sie sich in einer Welt wieder, in der Vampire, Werwölfe und Dämonen keine Fantasiegespinste mehr darstellen, und muss sich in der vollkommen neuartigen Umgebung der Winterfold Akademie zurechtfinden. Doch selbst unter Hexen ist Jillian keineswegs so normal, wie sie anfangs gehofft hatte.

Glücklicherweise lernt sie zum ersten Mal in ihrem Leben Freunde kennen, die ihr zur Seite stehen, als sie sich zu allem Übel auch noch unglücklich verliebt. Doch alles ändert sich, als es in der Umgebung zu vermehrten Dämonenangriffen kommt ...



Auf "Bitter & Sweet - Mystische Mächte" habe ich mich wie ein kleines Kind gefreut. Ich liebe Fantasybücher und dieses Buch hat mich förmlich angeschrien "Lies mich!". Und ich wurde alles andere als enttäuscht, denn mit diesem Buch ist eine neue Welt erschaffen worden, die ich Liebe! Auch das schlichte, jedoch hünsche Cover und der ansprechende Klappentext haben ihren Teil dazu beigetragen, dass ich dieses Buch lesen wollte.

Der Schreibstils der Autorin hat mir gut gefallen. An sich ließ sich das Buch sehr schnell lesen, da sie flüssig schreibt. Sie schreibt sehr jugendlich und bildhaft und verleiht ihren Protagonisten das Gewisse Etwas. Durch die Ich-Perspektive aus der Sicht von Jillian bekommt man besondere Eindrücke in ihre Welt und ihre Gefühle.

Die Charaktere waren eigentliche alle auf ihre Art und Weise sympathisch und liebevoll. Nicht nur, dass unterschiedliche Wesen aufeinander treffen, nein auch jeder von ihnen hat seine eigenen Wesenzüge und ist dadurch einzigartig.

Unsere Protagonistin Jillian mochte ich von Beginn an sehr. Zwar wirkt sie an manchen Stellen ein bisschen zu perfekt, trotzdem macht ihre freundliche Art das wieder wett. Ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen und fand ihre Entwicklung super. Als Hexe hat sie einzigartige Eigenschaften, die sie jedoch erst erlernen muss.

An ihrer neuen Schule, der Winterfold Akademie, lernt sie Ally und Derek kennen, die Beide schnell zu ihren Freunden werden. Ally, ebenfalls Hexe und Derek, ein Hexer sind liebevolle und authentische Charaktere. Solche Freunde wünscht sich doch jeder, die stets an der Seite stehen und nicht nur hinter einem.

Hinzu zu dieser verrückten Truppe kommt noch der geheimnisvolle Vampir Ryan. Ganz seinem Wesen nach, lebt er eher zurückgezogen und unter seines Gleichen. Jedoch hält er sich immer in Jills Nähe auf und hilft ihr mehr als einmal aus der Patsche. Ihn mochte ich sofort und ich wünsche mir sehr, dass man in Band 02 noch mehr über ihn erfährt.

Und dann wäre da noch Nathan, der attraktive Lehrer und gleichzeitig Trainer von Jillian. Er war mir von Beginn an ein wenig suspekt und ich bin ihm gegenüber mit Vorsicht aufgetreten. Auch nach dem Buch weiß ich nicht so ganz, was ich von Nathan halten soll.

Neben all den Guten, dürfen natürlich die Bösewichte nicht fehlen. Hier sind es Dämonen und Mairas (Dämonenwesen). Schreckliche und Angst einflößende Wesen, die mehr als einmal einmal zur Gefahr werden. Ich bin mir sicher, dass sie auch weiterhin eine Rolle spielen werden.

Auch, wenn die Geschichte an manchen Stellen vorhersehbar war, konnte mich die Autorin überzeugen. Mir persönlich hat die Geschichte besonders gut gefallen. Endlich habe ich wieder ein Fantasybuch für mich entdeckt, dass mich in seinen Bann gezogen hat.



Ich liebe dieses Buch!
Für mich war es trotz einigen Kleinigkeiten eine wunderbare Geschichte und ein gelungener Auftakt. Umso gespannter bin ich nun auf die Fortsetzung "Geteiltes Buch".
Authentische Charaktere, eine spannende Handlung und ein flüssiger Schreibstil tuen ihre Sache bei und runden "Mytische Mächte" ab.

Absolut Lesenswert! 


Achtung! Suchtgefahr!
Verdiente 
5 von 5 Punkten für "Bitter & Sweet - Mystische Mächte" von Linea Harris


Linea Harris ist seit 2012 als Werbetexterin und Grafikdesignerin tätig. Nach dem Abitur und einer Ausbildung zur Bürokauffrau veröffentlichte die junge Mutter 2014 ihren ersten Fantasyroman »Bitter & Sweet. Mystische Mächte« im Selfpublishing und landete damit einen großartigen Erfolg. Kurz darauf folgten zwei weitere Bände, die ebenfalls zu Bestsellern wurden. Die Thüringerin wohnt heute mit ihrer Familie in einem idyllischen Ort mitten im grünen Herzen Deutschlands.


   
   
    



1 Kommentar :

  1. Hallöchen :)

    Das Buch steht seit längerem (naja zwei Monaten) auf meiner Wunschliste!
    Nach deiner Rezi ist es jetzt als nächstes dran da runter zu kommen xD

    Liebe Grüße

    Alisia

    AntwortenLöschen