Donnerstag, 26. Mai 2016

[Rezension] Feuerphönix

Titel: Feuerphönix
Originaltitel: Feuerphönix
Band: 01
AutorIn: Julia Zieschang
Genre: Fantasy
Verlag: Impress (Carlsen)
ISBN: 978-3-646-60249-4
Seiten: 343
Preis € [D]:3,99 (Ebook)


"Die Flammen wie zwei Hälften eines Ganzen. Blau und Rot. Feuer und Eis. Yin und Yang." [63%]

1.Kapitel
Ich versank in dem Anblick des Flammenspiels und machte unwillkürlich ein paar Schritte in seine Richtung.


"Feuerphönix" ist der Auftakt von Julia Zieschangs "Phönix-Saga" über Caro, die ein ganz besonderer Phönix ist.

**Das Herz rast, die Augen fliegen über die Zeilen und nichts existiert mehr außer diesem Roman…**

Caro weiß nichts von ihren Eltern. Nichts von dem Erbe, das in ihr ruht. Oder über den unheimlichen Typen mit den goldenen Augen, der sie seit ihrem Geburtstag zu verfolgen scheint. Kann es sein, dass eine Verbindung zwischen ihm und den mysteriösen Bränden besteht, die sich immer häufiger in ihrer Gegenwart entfachen? 


Caro muss erkennen, dass in ihr Kräfte schlummern, die nicht nur für sie äußerst gefährlich werden können. Sie ist die Nachfahrin einer uralten Linie von magischen Wesen – den Phönixen. Und damit fangen ihre Schwierigkeiten erst an.
Ich habe mich sehr auf “Feuerphönix“ gefreut und war total neugierig, was hinter der Idee der Autorin steckt. Ich liebe den Phönix und umso gespannter war ich auf ihre Phönixe.

Der Schreibstils von Julia Zieschang hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte ließ sich durch den flüssigen und leichten Schreibstil zügig lesen. Kurze und passende Sätze untermalten dies noch. Zudem geht die Autorin sehr ins Detail und weiß, wie sie Spannung aufbaut - besonders gegen Ende des Buches.

Die Charaktere waren echte Sympathie Träger. Jeder auf seine Art und Weise war besonders. Durch ihre Tiefe und die liebe zum Detail, sind mir die Charaktere sehr ans Herz gewachsen.

Unsere Protagonistin Caro war mir von Beginn an sehr sympathisch. Sie hat eine freundliche und offene Art. Sie ist trotz ihrer Kindheit ein sehr glückliches, junges Mädchen. Eine einzige Sache möchte sie jedoch um jeden Preis erfahren: Wer sind ihre Eltern?
Und dann passiert noch etwas ungewöhnliches, denn Caro erfährt, dass sie ein Phönix ist. Ein sogenannter Feuerphönix.

Um mit ihren neuen Kräften keinen Schaden anzurichten, unterstützt der charmante Vincent sie dabei. Er bringt ihr bei mit ihren Kräften umzugehen und diese zu erlernen. Auch Vincent war von Beginn an sehr sympathisch. Er ist charmant, freundlich und zuvorkommend - der perfekte Gentleman. Doch Vincent hat etwas zu verbergen. Nur was?

Als weitere Charaktere tauchen noch Caros Mitbewohnerinnen Doro und Mara, sowie deren Freund Tobi auf. Im Laufe der Geschichte lernen wir auch Max, den Bruder von Vincent kennen. Auch sie waren mir alle sehr sympathisch und sind mir schnell ans Herz gewachsen.

Ich fand, dass die Geschichte zu Beginn ein wenig zu langatmig war. Hier hätte die Autorin gerne an Fahrt aufnehmen können. Doch gegen Hälfte des Buches passiert dann so einiges, wodurch es richtig spannend wird. An dieser Stelle war meine Neugierde geweckt.
Leider blieb die Geschichte an manchen Stellen ein wenig zu lange auf einem Level. Doch der nächste Spannungsbogen gleichte dies wieder aus.

Natürlich darf auch die Liebe nicht fehlen. Doch so ganz kommt der Leser noch nicht in den Genuss einer schönen Romanze, da sich die Protagonisten sehr zurückhalten. Ein bisschen Gin und Her und ständige Stimmungsschwankungen stehen dem Glück im Weg. Als die Liebe dann doch eine Chance bekommt, werden die Liebenden auseinander gerissen.

Die Handlung durchläuft ein großer Spannungsbogen, der sich bis zum Ende hin durchzieht. Sich ämdernde Handlungsstränge, Geheimnisse und etwas ganz großes runden die Geschichte ab.
Während es Lesens war ich vertieft und habe mit Caro mitgefiebert und gelitten. Und dann endet die Geschichte an einer der interesanntesten Stellen des Buches! Einfach so! Ein richtig mieser Cliffhanger... Am liebsten hätte ich sofort mit Band 02 begonnen!

Alles in allem ist “Feuerphönix“ ein gelungener Auftakt einer neuen, spannenden Fantasyreihe, die Lust auf mehr macht.


Geheimnisse, Erwartungen und Spannung.
So viel steckt in “Feuerphönix“, dass ich noch erfahren und entdecken möchte. Der Auftakt hat mir richtig gut gefallen. Umso gespannter bin ich auf die Fortsetzung, vor allem wegen des gemeinen Endes!

Absolut Lesenswert! 

Lesenswert mit Luft nach Oben!
Verdiente 
4 von 5 Punkten für "Feuerphönix" von Julia Zieschang



Julia Zieschang fand man schon als kleines Mädchen oft hinter einem Buch versteckt vor. Damals waren es noch Märchenbücher, heute liest sie am liebsten romantische Fantasy.



1 Kommentar :

  1. Sehr schöne Rezension <3 Ich hab es auch gerade erst gelesen und kann dir nur zustimmen :-)

    Liebe Grüße
    Jenny
    Seductive Books

    AntwortenLöschen